Trinkspiel Sammlung für eine gelungene Party

Einfach so saufen kann jeder!

Trinkspiele sind so alt wie die Menschheit selbst. Das Trinken von Alkohol ist bei nahezu jeder Party an den Spieltrieb einzelner geknüpft. Der Drang etwas zu Erleben und gleichzeitig in der Gruppe akzeptiert zu werden hat nahezu jeden schon damit konfrontiert, an diesem alkoholischen Spaß teilzunehmen. Auch wenn die Problematik des Gruppenzwangs und der daraus resultierende mögliche Überkonsum von Alkohol ein nicht zu verachtender Aspekt darstellt, können verloren geglaubte abendliche Veranstaltungen meist nur so gerettet werden.

Es gibt verschiedene Arten von Trinkspielen. Während einige eher sportliche Aspekte der Mitspieler in den Vordergrund stellen (Bierkastenlauf und Flunkyball) appelieren andere an die Geschicklichkeit(Klimpern) oder an den Zufall(diverse Kartenspiele). Die Vielfältigkeit der Spiele und zusätzliche Entwicklungen des bestehenden Regelwerks, können gewisse Spiele immer wieder reizvoll machen.

Es ist möglich, die Situation der Feier falsch einzuschätzen und den für alle sehr angenehmen Abend mit Trinkspielen unter Zwang zu verderben. Hier gilt es Fingerspitzengefühl zu beweisen und sehr subtil auszuloten, ob ein Trinkspiel gewünscht ist oder nicht. Wenn im Vorfeld bekannt ist, dass das Ziel des Abends sein soll möglichst schnell und einfach voll zu sein, dann fangt am Besten sofort an mit dem Spielen!

Ich brauche ein Trinkspiel für drin!

Heute ist die große Party. Das Essen ist bestellt, die Einladungen sind raus, der Alkohol steht bereit. Eine entspannte Feier daheim. Kein Stress und keine Hektik. Hier geht es darum mit den besten Leuten in gemütlicher Runde zu sitzen, ein wenig zu plaudern und ein bisschen was zu trinken.

Was für die einen nach purer Langeweile klingt ist für viele die gängigste Art, einen gemeinsamen Abend mit Freunden zu verbringen. Hierbei spielt keine Rolle, ob es ein lange geplantes Fest wie zum Beispiel der Geburtstag oder eine spontane Zusammenkunft ist.

Um dies ein wenig Aufzulockern gibt es auch für drinnen diverse Trinkspiele, die den Abend zu einem Erlebnis machen werden. Neben verschiedenen Arten von Kartenspielen (wie z.B. King´s Cup) gibt es das Klimpern. Dieses ist schon sehr anspruchsvoll, belohnt aber alle Beteiligten mit richtig viel Spaß!

Einige werden dies noch aus Ihrer Jugendzeit kennen. Hierbei werden ein Tisch, eine gewisse Anzahl an Bechern ( 4 dürfen es schon sein) , ein Centstück (Wertigkeit egal) bzw. ein eigenes für jeden Mitspieler und jede Menge Alkohol benötigt.

Alle sitzen um den Tisch herum, auf dem sich mit Alkohol gefüllte Becher befinden. Nun legt der Spieler der an der Reihe ist das Centstück auf seinen Handballen und schlägt von unten gegen die Tischkante mit dem Ziel, eines der Gläser zu treffen. Sollte das nicht gelingen, ist der nächste Spieler dran und versucht das Gleiche. Wenn einer der Becher getroffen wurde, muss der Spieler rechts oder links (kann man vorher individuell festlegen) trinken.

Das Spiel ist beendet wenn aufgrund übermäßigen Alkoholgenusses keiner die Chance hat zu treffen.





In diesem Sinne wünschen die Kindsköpfe euch viel Spaß und gute Laune!

Ich brauche ein Trinkspiel für draußen!

Endlich Sommer! Die Sonne strahlt und dich hält einfach nichts mehr drin. Am Abend wird schön der Grill angeworfen und die Vorfreude auf ein köstliches Steak oder eine herzhafte Bratwurst lassen dein Herz höher schlagen. Deine Haare wehen im lauen Sommerwind und du nippst entspannt an deinem eisgekühlten Bier. Du genießt den Augenblick, alles um dich herum wird kurz still, der Moment scheint dich einzufangen und bringt dich an einen fernen Ort.

In einiger Entfernung hörst du etwas, doch es erreicht noch nicht gänzlich dein Ohr. Es wird lauter und deine Spaßglocken schrillen laut.

FLUUUUUNKKKKYYYYBAAAAAAAAALLLL!!!!!!!



Endlich!

Es geht los, das wurde auch Zeit. Dein großer Tag. Du hast Videos geschaut und den ganzen Winter deine Ziel – und Trinkfertigkeiten perfektioniert. Alle werden erzittern vor deinen gottgleichen Bierball Fähigkeiten.

Der Grill ist vergessen. Das Wetter? Egal! Alles was zählt ist der Sieg!

Es gibt kein anderes Outdoor Trinkspiel was sich der selben Beliebtheit erfreut wie Flunkyball. Dabei gibt es hier so viele Variationen und Spielmöglichkeiten wie bei fast keinem anderen Spiel. Hierbei kommt es zum einen auf die persönlichen Vorlieben, als auch auf die verfügbaren Arten des Alkohols(Bier?Flasche?Dose?) und des Wurfinstruments an (Volleyball, Fußball, Tennisball, Handy)





In diesem Sinne wünschen die Kindsköpfe euch viel Spaß und gute Laune!

Das Kartentrinkspiel der Extraklasse – ACHTUNG ABSTURZGEFAHR

Nach jahrelangen Selbstversuchen in denen wir tausende verschiedener Trinkspiele ausprobiert haben präsentieren wir euch nun das Spiel mit dem höchsten vorstellbaren Spaßfaktor.
Dieses Spiel hat viele Namen, einige kennen es als King´s Cup, Circle of Death oder auch Ring of Fire. Es gibt keine Obergrenze der Spieleranzahl.
Das Spiel ist nicht intuitiv und es wird einige Abende dauern, bis das Spiel Kartenspiel in seiner Gänze erfasst wird.


Wie funktioniert das Spiel?

Es werden der Reihe nach Karten von einem Stapel gezogen. Jeder Karte wird eine vorher festgelegte Bedeutung zugemessen. Es gibt diverse Vorlagen, was sinnvolle Kartenzuweisungen sind, jedoch kann das je nach Spielrunde variiert werden. Je kreativer die Organisatoren, desto lustiger wird der Trinkabend.


Vor dem Spiel

Benötigt werden insbesondere ein französisches Kartenspiel (auch andere sind möglich, das Spiel wird unter Umständen sehr komplex), diverser Alkohol und mindestens ein Becher und gute Laune. Empfehlenswert ist es, vorher genug zu essen. An jede mögliche Karte muss eine spezielle Aufgabe geknüpft sein und bestimmt Grundregeln müssen festgelegt werden. Diese Regeln sind beispielsweise das Verbot bestimmte Wörter zu benutzen (ich, du, wir, trinken) oder bestimmt Tätigkeiten auszuführen (Augenreiben, Ellenbogen auf dem Tisch platzieren)
Jede Missachtung dieser Regeln wird mit einem Schluck von seinem eigenen Getränk "bestraft".


Während des Spiels

Die Karten werden unsortiert verdeckt um den leeren Becher verteilt. Es ist notwendig, dass jeder Mitspieler ein alkoholisches Getränk vor sich hat. Nun wird der Reihe nach eine Karte gezogen und abhängig von der zugeteilten Bedeutung der Karte wird eine Aufgabe ausgelöst. So kann eine gezogene sieben bedeuten das der Gegenüber trinken muss, eine acht hingegen das man sich aussuchen darf, wer trinken muss.


Nach dem Spiel

Je nach ausgewählter Variante des Spiels ist das Ende verschieden, aber grundlegend gilt das Trinkspiel als beendet wenn die letzte Karte umgedreht und die Bedingung die an diese Karte geknüpft ist erfüllt wurde.


Beispielvariante

Wenn ihr einfach nicht kreativ genug seid, haben wir für euch eine sehr einfache, kleine Beispielvariante des Spiels vorbereitet (hierbei ist es egal ob es sich um Herz, Karo, Pik oder Kreuz handelt):

3 Grundregeln:

1. Verbot des Wortes "ich"
2. Verbot des Wortes "Karte"
3. Es darf sich nicht ins Gesicht gefasst werden.

7 – Der Spieler rechts von dir trinkt einen Schluck seines Getränks
8 – Der Spieler links von dir trinkt einen Schluck seines Getränks
9 – Du entscheidest wer trinkt
10 – Du trinkst selbst
Bube – eine neue Grundregel kommt dazu (Bsp. Es darf nur noch mit rechts getrunken werden)
Dame – alle Frauen trinken und dürfen dann einen Mann ihrer Wahl dazu zwingen auch zu trinken
König – Der Becher in der wird zu einem Viertel gefüllt(egal mit welchem Alkohol) Der Spieler mit dem 4. König muss den Becher austrinken)
Ass – Alle trinken! Sollte dein linker Nachbar mehr getrunken haben als du, darfst du direkt noch einen Schluck nehmen!

Wir wünschen euch viel Trinkfestigkeit und eine richtig gute Party!

Telefonische Hilfe:  0371
Hilfe per E-Mail: info@kindsköpfe.de