Die Philosophie der Kindsköpfe

Das Kindskopf (lat. puer caput) ist ein von Glücksgefühlen durchtränktes Freudentier, welches vorrangig in der Nähe von nörgelfreien Orten des grenzenlosen Spaßes beheimatet ist.

Es ist ein entfernter Verwandter der Familie des sogenannten "Menschen" (Homo sapiens). Trotz des sehr ähnlichen biologischen Aufbaus des Körpers, ist der Kindskopf dem Homo sapiens in nahezu allen Bereichen überlegen. Als Artverwandte zu bezeichen sind auch der Spaßvogel, der Witzbold, die Ulknudel und der Scherzkeks.

Außerhalb Iher Spielzeiten verhalten sich die Kindsköpfe meist ruhig und gesittet. Befindet sich jedoch ein Rocketball oder ein anderes Gadget in ihrer unmittelbaren Umgebung, beginnt der Spaß. Zur Paarungszeit, die vorwiegend in den warmen Sommermonaten zwischen Juni und September ereignet, verschanzen sich die Kindsköpfe in passgenauen Rocketballs und prallen in diesen immer wieder aufeinander. Mit dieser ausgefeilten Technik werden Zuschauer angezogen. Je größer das generierte Publikum, desto höher die Chance das sich einer der Anwesenden langsam in einen Kindskopf verwandelt. Hierbei bleibt der erwachsene Körper völlig intakt, jedoch besinnt sich der Kopf zurück auf die Kindheit und wird dazu animiert, sich dem Spaßspektakel anzuschließen.

Leider ist der Kindskopf, aufgrund strikter gesellschaftlicher Sanktionen und ihres natürlichen Feindes der gemeinen "Spaßbremse" (lat. habebat humorem), heutzutage nur noch vereinzelt in freier Wildbahn zu beobachten. Sofern es bemerkt das es bespitzelt wird, wird es sich nähern und alle Beobachter zum Mitmachen animieren. Dies kann unter Umständen zu leichtem Verzücken und unkontrolliertem Heben der Mundwinkel, dem sogenannten Lächeln, führen.

Das auffälligste Merkmal des Kindskopfs ist seine formschöne Kopfbedeckung. Bei starker Erregung wurde beobachtet, dass er seinen Hut verliert und vor Glück schreit. Der Drang Neues zu erleben und spielerisch die Welt zu erkunden verleihen ihm überkindliche Fähigkeiten. Dieses Kind in seinem Kopf eröffnet bei der Benutzung seines erwachsenen Körpers viele neue Möglichkeiten.

Kindsköpfe sind Allesfresser, haben jedoch die Möglichkeit auf bestimmte Nahrungsmittel zu verzichten. Fleischfressende Kindsköpfe ernähren sich vorwiegend von Bratwürsten, Steaks, oder alternativ von angebratenem Tofu und Halloumi, welche sie vorwiegend in der Nähe von einem sogenannten "Grill" (lat. Romanum) erbeuten.

Telefonische Hilfe:  0371
Hilfe per E-Mail: info@kindsköpfe.de